Logo
bild

Hormontherapie

Gezielter Ausgleich fehlender Botenstoffe

Für unsere Gesundheit spielt ein intaktes Immunsystem eine entscheidende Rolle. Deshalb konzentrieren wir uns darauf, die Funktionstüchtigkeit des Immunsystems zu analysieren und zu optimieren. Ausführliche Diagnostik, sorgfältige Kontrolle und Genanalysen bieten uns heute die Möglichkeit, Risiko-Konstellationen für Krebs, Herzinfarkt, Demenz und Hormonstörungen frühzeitig zu erkennen. Auf der Grundlage hochmoderner medizinischer Verfahren erarbeiten wir für Sie ein Konzept, mit dem Sie chronischen Krankheiten frühzeitig vorbeugen können. Selbst das Risiko an Krebs zu erkranken, lässt sich deutlich reduzieren.

Es gilt demnach, das Immunsystem zu stimulieren und so die körpereigenen Abwehrkräfte zu aktivieren. Dazu ist eine ausreichende Versorgung mit immunwirksamen Mikronährstoffen unverzichtbar.

Nachlassende Hormonproduktion

    Mit zunehmendem Alter lässt die Produktion folgender Hormone nach:

  • Stresshormone: Adrenalin, Noradrenalin, Serotonin, Dopamin
  • Sexualhormone: Östrogen, Östron, Testosteron, Progesteron
  • Stoffwechselhormone: Schilddrüsenhormon, Insulin, Leptin, Wachstumshormon
  • Hormonvorstufen: DHEA, Pregnenolon, Androstendion

Behandelbare Indikationen

  • Übergewicht
  • Demenz
  • Stress
  • Diabetes
  • Depressionen
  • Schlafstörungen